Preise | Awards

Richard C. Schneider

 zeichnete als Autor und Regisseur für mehrere Hundert Dokumentationen und Reportagen verantwortlich, in Nahost, Europa, USA und anderswo, für die er mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet wurde. Vor allem mit seiner vierteiligen Dokumentation „Wir sind da! Juden in Deutschland nach 1945“ und seiner ebenfalls vierteiligen Serie „Trotzdem Deutsch! Juden in der deutschen Nachkriegskultur“, wurde der Regisseur damit einem breiten Publikum bekannt.

2017
Bodensee Business Forum Award für Berichterstattung Nahost

2015
TT-Award für Innovation und Umsetzung der eigenen Arbeit im Social Media-Bereich

2014
Grimme Online Award für Webspecial Zwischen Hoffnung und Verzweiflung. Der neue Nahe Osten

2013
TT-Award für beste Auslandsreportage (Gazakrieg 2012)

2011
Adolf-Grimme-Preis für KiKa-Produktion: Schnitzeljagd im Heiligen Land
(ARD Studio Tel Aviv war an Konzeptentwicklung beteiligt und produzierte alle Reportage-Teile der Sendereihe)

2009
Bayerischer Fernsehpreis für Tage des Schreckens, Reportage über den Gaza-Krieg | 30 min., ARD

2007
Tagesthemen-Award für Beste Reportage (Über Kassam-Fabriken in Gaza)

2000
• Bayerischer Fernsehpreis für: Wir sind da! Juden in Deutschland nach 1945 | 4 x 45 min., BR/WDR
• Civismedienpreis für Wir sind da! Juden in Deutschland nach 1945 | 4 x 45 min., BR/WDR