AntisemitismusMünchen

Heute vor 49 Jahren

Am 13.2.1970  wurde auf meine Gemeinde in München ein Brandanschlag verübt. Das Gemeindezentrum befand sich im Vorgebäude der Reichenbachsynagoge in der Reichenbachstraße. Die Synagoge war die einzige in München, die das III. Reich „überlebt“ hat. Es war die Synagoge meiner Kindheit.

Der Brandschlag kam rund zwei Wochen nach meiner Bar Mitzwah in dieser Synagoge. Im Vordergebäude war auch das koschere Restaurant, wo wir nach dem Gottesdienst mit Freunden feierten. Im selben Gebäude befand sich damals auch das jüdische Altersheim. Bei diesem antisemitischen Anschlag wurden sieben Menschen getötet:

Rivka Regina Becher/ Meir Max Blum/ Rosa Drucker/Arie Leib Leopold Gimpel/ David Jakubovicz/ Siegfried Offenbacher/ Eliakim Georg Pfau

Wer die Täter des Anschlags waren, weiß man bis heute nicht. Das Attentat wurde nie aufgeklärt. Das erste Mal wurde ich im Alter von sieben Jahren mit Antisemitismus konfrontiert. Dieser Anschlag war der erste in meinem Leben, bei dem Menschen, die ich kannte, ermordet wurden. Warum? Einfach weil sie Juden waren.

 

 

2 Gedanken zu „Heute vor 49 Jahren

  1. Das war einen Monat vor meiner Taufe. – Heute würden meine Brüder mich in den nächsten Zug gen Osten setzen, wenn sie das Gleis nur finden könnten. Der eine, ohne mit der Wimper zu zucken. Der andere mit dem Hinweis, dass ich ihm keine andere Wahl gelassen habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.