Avichai MandelblitAyelet ShakedDonald TrumpEuropaGroßbritannienIsraelIsraelische Wahlen 2019israelisches JustizsystemKorruptionNaftali BennettSex-Skandal

Und nun – ein Sexskandal

Veröffentlicht

Im Augenblick weiß man ja allmählich nicht mehr, wohin man noch blicken soll. Überall Schreckensszenarien. Ob in London mit dem Brexit, ob in Washington mit der möglicherweise nächsten Volte von US-Präsident Trump, sein Land aus der NATO herauszuziehen, oder in Israel am heutigen Tag: Ein Sex-Skandal erschüttert das Land. Demnach sollen Richterpositionen für sexuelle Gefälligkeiten vergeben worden sein. Wer wie genau darin verwickelt ist, ist unklar, da ein Rede- und Berichtsverbot verhängt wurde und die Medien entsprechend nicht alles sagen dürfen. Soviel scheint klar: involviert sollen einige prominente Figuren des öffentlichen Lebens sein.

Shaked, die „Hausherrin“

Und schon wird Justizministerin Ayelet Shaked, die Ultrarechte, angeschossen, weil sie als „Hausherrin“ dafür mitverantwortlich gemacht wird. Zumindest schon mal von der Presse. Und der Opposition, hey, es ist Wahlkampf! Sie soll, ebenso wie viele andere wichtige Figuren des israelischen Justizsystems, vernommen werden.

Generalstaatsanwalt Avchai Mandelblit hat sich wegen Befangenheit ausgeklinkt, weil einer der Hauptverdächtigen ein enger Freund von ihm ist. Da tut er gut daran, die Untersuchungen nicht zu leiten.

Was da nun losgetreten wurde, kann man im Augenblick nur ahnen. Was das für Ayelet Shaked und Naftali Bennett mit ihrer neuen Partei „Die neue Rechte“ bedeutet, wird sich zeigen.

Etwas ist faul im Staate…

Auf alle Fälle sehen wir mal wieder, wie korrupt das gesamte israelische System ist. Alle paar Wochen gibt es neue Skandale, z.T. „nur“ auf kommunaler Ebene, die es nicht bis in die Nachrichten ausländischer Medien schaffen. Aber irgendwas ist faul im Staate Israel. Und nicht nur da. In vielen Teilen der Welt, auch in Europa, ist Korruption zum immer größer werdenden Problem angewachsen.

Eines ist sicher: Der berühmte israelische Satz „Never a dull moment in the Middle East“, bewahrheitet sich einmal mehr. Aber inzwischen gilt das ja auch für die USA. Und für Europa.

2019 geht gut los…

Ein Gedanke zu „Und nun – ein Sexskandal

  1. David Ben-Gurion , glaube ich, hat einmal gesagt, Israel wird erst dann ein normaler Staat sein, wenn es auch Diebe und Prostiuierte gibt.
    In diesem Sinn hat Israel das Ziel erreicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.